Tempelgruppe

Wir öffnen einen Raum, in dem wir das Vertrauen in unseren Körper, in unsere Weiblichkeit stärken.

In unserem Körper lebt die Knospe einer BEWUSSTEN Weiblichkeit. Diese Knospe will wachsen und erblühen. Der Tempel ist für sie ein von „Licht durchflutetes Gewächshaus“ !

Als Frauen wissen wir um die nährende, wohltuende Geborgenheit einer Familie und den Schutz einer Gemeinschaft. Als Ärztin habe ich erfahren, dass in einem solch geschützten Raum Heilung geschehen kann durch wahrhaftige Begegnung und durch die absichtslose, achtsame Berührung. Es ist, als ob sich der Körper, die Zellen erinnern: an die ihnen inne wohnende Natur, an ihre natürliche Ganzheit, an ihre Gesundheit.

Was ist eine Tempelgruppe und was macht Frau dort?

Obwohl wir Frauen sind, haben viele von uns das Gespür für die „Göttin“ in uns verloren. Uns fehlt im Alltag oft die Langsamkeit. Uns fehlt aber auch das Fühlen, das Gespür für unser Inneres, für unsere Intuition, unser Herzbewusstsein. Wir haben gelernt, in der Welt zu sein als Berufstätige, als Mütter, als Partnerinnen, als Freundinnen usw. In diesen Rollen haben wir gesellschaftliche „Normen“, was es bedeutet eine Frau zu sein, übernommen. Wahres FrauSein, Weiblichkeit leben ist trotzdem eine unerfüllte Sehnsucht geblieben. Auch auf der Suche nach einer uns gemäßen Spiritualität sind wir immer wieder den männlichen Lehren und Lehrern begegnet, wir sind nach Indien gereist, haben den Buddhismus studiert oder haben auf andere Weisen nach „der Göttin“ gesucht.

Die „Göttin“  lebt in uns Frauen.

Das haben wir fast vergessen. Aus diesem Grund hat das Zentrum für Weiblichkeit e.V. einen heilsamen Raum geschaffen: Eine Oase der Leichtigkeit, Schönheit und weiblichen Kraft! Eine Oase, in der Frauen einander ehren und ihre Einzigartigkeit feiern! Ein Ort des Erwachens.

Wir nennen diesen Ort einen Tempel. Es ist ein Ort, an dem wir uns wieder an unseren Körper als einen Tempel, ein Wunder der Natur erinnern und ein Ort, an dem wir dieses Bewusstsein verankern, uns in unserem weiblichen Körper wieder verwurzeln. Im Englischen gibt es das wunderbare Wort ‚embodiment‘ hierfür: den Körper wieder ganz bewohnen und in ihm in die eigene Kraft eintreten.

Dann wird unser Sehnen gestillt, unser Herz genährt und dann kann unsere „Shakti“, unsere weibliche Kraft, frei und köstlich fließen!

Im Spiegel anderer Frauen gelingt es uns leichter, aus dem weiblichen Mysterium neu zu schöpfen.
Du bist willkommen, Deinen Platz im weltweiten Kreis von erwachenden Frauen einzunehmen!

Termine und Infos Tempelgruppe Essen

Die Tempelgruppe trifft sich regelmäßig alle zwei Wochen am Donnerstag Abend in der Yogaschule, Essen Werden, Wesselswerth 45. 

Die Tempelabende 2019 sind von 19:15 -ca. 21:45 Uhr

Dezember: 19.12.18 (offener Abend/Wintersonnenwende)

2020

Januar: 02.01.2020 und 16.01.2020 und 30.01.2020 (offener Abend)
Februar: 13.02. und 27.02.
März: 12.03. (offener Abend) und 26.03.
April: 09.04. und 23.04. (offener Abend)
Mai: 07.05. und 21.05. Christi Himmelfahrt

Um an den regelmäßigen Terminen teilzunehmen, bitten wir Dich zunächst zu einem offenen Abend zu  kommen. Diese „offenen Abende“ sind für Frauen, die die Arbeit noch nicht kennen! Wenn Du Chameli oder andere AWI Tempel schon kennst, kannst Du JEDERZEIT eintauchen.

Bitte melde Dich für die Abende an!

Der Tempelbeitrag beträgt für Vereinsmitglieder 20,00 Euro  (Jahresbeitrag 60 Euro) und für Gäste/Nichtmitglieder 28 Euro.

Bitte melde Dich an unter: info@zentrumfuerweiblichkeit.de, oder per SMS an Tel.: 0170 9655705

The Global Sisterhood Manifesto
unsere Grundhaltung für ein liebevolles Miteinander unter Frauen!